Inklusion

Seit Beginn der Inklusion an Kölner Schulen besuchen immer mehr Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf die allgemeinen Schulen. Als Förderschule, die jahrzehntelang für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im sozial-emotionalen Bereich allein zuständig war, richten wir unseren Blick nun nochmal mehr in die Region. Wir fühlen uns nicht allein für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule verantwortlich. Vielmehr ist uns daran gelegen, zukünftig noch stärker an der Qualitätsentwicklung der Sonderpädagogik im Stadtbezirk Ehrenfeld – und auch der angrenzenden Bezirke – mitzuwirken und Ansprechpartner für alle am Erziehungs- und Bildungsprozess Beteiligten zu sein.

Wir können und möchten

  • Beratung bei der Bewältigung grundlegender sozialer und emotionaler Schwierigkeiten im Interesse von Kindern und Jugendlichen in biographisch bedrohlichen Notlagen und Lebensbezügen organisieren und anbieten.
  • benachbarte Schulen bei der Realisierung der sonderpädagogischen Unterstützung kooperativ beraten und unterstützen. Natürlich nur, wenn sie dies wünschen.
  • Hilfe suchende Eltern, Schülerinnen und Schüler an kompetente und zuständige Einrichtungen vermitteln.
  • Übergänge zwischen allgemeiner Schule und Förderschule in beide Richtungen „weicher“ machen: dadurch die Verweildauer an unserer Schule verkürzen, in Notsituationen schnell Hilfe anbieten, soweit unsere Kapazitäten dies zulassen.
  • unser traditionell starkes Netzwerk erweitern und neue Partner gewinnen.

Wir verstehen uns als Ihr und Euer Ansprechpartner! Anruf genügt!