Unterricht & Erziehung in der Sekundarstufe I

Im Mittelpunkt aller pädagogischen Überlegungen steht der Schüler/die Schülerin mit seinen/ihren besonderen Bedürfnissen und individuellen Stärken. Dabei liegt der Fokus im Alltag der Sekundarstufe besonders auf der Eigenverantwortung der SchülerInnen, auf ihren Ressourcen und der Entwicklung eines positiven Selbstbildes.

Rahmenbedingungen

  • Teams aus 2-3 LehrerInnen in Klassen mit 6-10 SchülerInnen
  • Unterrichtsinhalte orientiert an dem Bildungsgang der Sekundarstufe I mit den Abschlüssen Hauptschule Klasse 9 und 10 (Typ A und B)
  • Themen: Förderung eines positiven Selbstbildes; Auseinandersetzung mit Schulfrust und Schulmüdigkeit
  • Mädchengruppen
  • Schülerfirmen und Praktika

Beziehungsarbeit

  • Vordergrund der Arbeit ist der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zu den einzelnen SchülerInnen
  • eine positive Grundstimmung wirkt sich positiv auf das Lernverhalten unserer SchülerInnen aus und sie können sich für das Lernen besser öffnen
  • grundlegend ist das Einüben von verbindlichen Regeln für das Zusammen-leben und –lernen

Klassen 5/6

  • Zusammensetzung neuer Lerngruppen in Klasse 5: zentrale Aufgabe ist hier zunächst der Prozess der Gruppenbildung
  • Interesse und Motivation wecken, erhalten und ausbauen

Ab Klasse 7

  • gemeinsame Entwicklung nachschulischer Perspektiven
  • vielfältiges Lernangebot in klassenübergreifenden Arbeitsgemeinschaften
  • Berufsvorbereitung und –orientierung
  • individ. Förderangebote für abschlussgefährdete SchülerInnen ab Klasse 7

Klasse 10

  • Vorbereitung auf den Abschluss