Unterricht & Erziehung in der Primarstufe

Im Mittelpunkt aller pädagogischen Überlegungen stehen die Kinder mit ihren besonderen Bedürfnissen und individuellen Stärken. Der schulische Alltag wird so gestaltet, dass ein erfolgreiches Lernen gelingen kann. Um dies zu ermöglichen, gibt es bei uns einige Besonderheiten:

Rahmenbedingungen

  • Teams aus 2-3 LehrerInnen in Klassen mit 7-10 SchülerInnen
  • Unterrichtsinhalte orientiert an den Richtlinien der Grundschule sowie dem individuellen Lernvermögen der SchülerInnen
  • Themen: Gruppenfähigkeit, Lernen lernen, Übergang zur Sekundarstufe I, Übergang in das Gemeinsame Lernen der allgemeinen Schulen in der Regel nach Klasse 4
  • Unterstützung bei der Aufarbeitung von Entwicklungs- und Lernrückständen durch differenzierte und individualisierte Lernangebote
  • Klassenübergreifende Kooperationen und Angebote von Arbeitsgemeinschaften
  • Jährliche Überprüfung des Förderbedarfs und der Förderortbestimmung

Beziehungsarbeit

  • Basis unserer Arbeit ist der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zu den einzelnen Schülerinnen und Schülern
  • eine positive Grundstimmung wirkt sich positiv auf das Lernverhalten unserer SchülerInnen aus und sie können sich für das Lernen besser öffnen
  • grundlegend ist das Einüben von verbindlichen Regeln für das Zusammen-leben und –lernen

Von den Stärken ausgehen

  • jedes Kind hat Stärken und hier setzen wir an: wir helfen unseren Schülerinnen und Schülern ein positives Selbstbild zu entwickeln und auszubauen
  • wir erstellen für jedes Kind einen individuellen Förderplan, setzten abgeleitete Fördermaßnahmen um und evaluieren unser pädagogisches Handeln regelmäßig

Lernen

  • die Anforderungen liegen knapp über dem, was jede/r individuell leisten kann
  • die Lerninhalte sind weitgehend in einen lebenspraktischen Sinnzusammenhang eingebettet und an den Interessen der Kinder orientiert
  • differenzierte und individualisierte Unterrichtsangebote erleichtern das Lernen und motivieren zu Freude am Lernen und Leistungssteigerungen
  • Pädagoginnen und Pädagogen wirken als Lernbegleiter, die die Rahmenbedingungen (Umfeld und Strukturen) des Lernens organisieren und die Kinder individuell unterstützen